Schutz personenbezogener Daten

Schutz personenbezogener Daten

Der Verkäufer ist der Verwalter personenbezogener Daten gemäß Art. 4 Punkt 7) der Verordnung
(EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei
der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der
Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, nachstehend „die DSGVO" genannt). Der
Verkäufer verpflichtet sich, personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit Rechtsvorschriften,
vor allem mit der DSGVO, zu verarbeiten.
Personenbezogene Daten sind alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare
natürliche Person. Eine identifizierbare natürliche Person ist eine natürliche Person, die man direkt
oder indirekt identifizieren kann, vor allem durch Verweis auf eine bestimmte identifizierende
Angabe, zum Beispiel den Namen, die Identifikationsnummer, Lokalisierungsangaben,
Netzidentifikationsangaben oder mit Hilfe eines oder mehrerer Faktoren, die für die physische,
physiologische, genetische, wirtschaftliche, kulturelle oder gesellschaftliche Identität dieser
natürlichen Person spezifisch sind.
Bei der Registrierung/Bestellung werden personenbezogene Daten verlangt, die für eine
erfolgreiche Erledigung der Bestellung notwendig sind. Der Zweck der Verarbeitung
personenbezogener Daten ist die Erledigung der Bestellung des Käufers und die Wahrnehmung,
bzw. Erfüllung von Rechten und Pflichten, die sich aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem
Verkäufer und dem Käufer ergeben. Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist
weiter die Zustellung von geschäftlichen Mitteilungen und die Durchführung weiterer
Marketingmaßnahmen. Der gesetzliche Grund für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist
die Erfüllung des Vertrags gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO, die Erfüllung der Rechtspflicht
des Verwalters gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO und das berechtigte Interesse des
Verkäufers gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse des Verkäufers ist die
Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck des Direktmarketing.
Der Verkäufer bewahrt personenbezogene Daten des Käufers während eines Zeitraums auf, der für
die Wahrnehmung von Rechten und Erfüllung von Pflichten notwendig sind, die sich aus dem
Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer und aus der Geltendmachung der
Ansprüche aus diesen Vertragsverhältnissen ergeben.
Der Käufer hat das Recht, den Zugang zu seinen personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 DSGVO,
die Korrektur personenbezogener Daten gemäß Art. 16 DSGVO, evtl. die Einschränkung der
Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 18 DSGVO vom Verkäufer zu verlangen. Der
Käufer hat das Recht auf die Löschung seiner personenbezogenen Daten gemäß Art. 17 Abs. 1
Buchst. a) und c) bis f) DSGVO. Der Käufer hat weiter das Recht, gegen die Verarbeitung gemäß
Art. 21 DSGVO Einwände zu erheben und das Recht auf die Übertragbarkeit von Daten gemäß Art.
DSGVO.
Der Käufer hat keine Pflicht, seine personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Die
Zurverfügungstellung personenbezogener Daten ist jedoch eine notwendige Bedingung zum
Abschluss und zur Erfüllung des Vertrags, und ohne die Zurverfügungstellung personenbezogener
Daten ist es nicht möglich, den Vertrag zu schließen oder seitens des Verkäufers zu erfüllen.
Der Käufer erteilt mit der Ausfüllung des Bestellformulars/der Registrierung seine Zustimmung zur
Verwendung seiner personenbezogener Daten zum Zweck der elektronischen Zustellung von
geschäftlichen Mitteilungen, Werbematerialien, des Direktverkaufs, Marktforschungen und
Direktangeboten von Produkten seitens des Verkäufers. Der Käufer kann die Zustimmung jederzeit
schriftlich widerrufen.
Der Verkäufer verwendet sog. Cookies im Rahmen der Erhöhung der Dienstleistungsqualität, der
Personalisierung des Angebots, der Erhebung von anonymen Daten und zu analytischen Zwecken.
Der Käufer erteilt mit der Verwendung der Webseite seine Zustimmung zur Verwendung der
angeführten Technologie. Die Webseite des Verkäufers verwendet Cookies vor allem dazu, damit
die Seite gut funktioniert und bedienungsfreundlich ist. Der Käufer kann die Speicherung dieser
Dateien in sein Gerät durch Einstellungen seines Webbrowsers jederzeit verhindern. Die Einstellung
des Browsers gilt im Sinne des § 55 Abs. 5 des Gesetzes über elektronische Kommunikationen als
Zustimmung zur Verwendung von Cookies auf der Webseite.

Der Verkäufer verpflichtet sich, personenbezogene Daten für den Käufer im Umfang und zum
Zweck zu verarbeiten, die in diesen Bedingungen angeführt sind. Der Verkäufer wird im Rahmen
der Verarbeitung die personenbezogenen Daten erheben, auf Datenträgern speichern,
aufbewahren, blockieren und liquidieren. Der Verkäufer ist nicht berechtigt, personenbezogene
Daten im Widerspruch zu diesen Bedingungen, bzw. über den Rahmen zu verarbeiten, wie es mit
diesen Bedingungen festgelegt ist.
Der Käufer trägt die Verantwortung für die Richtigkeit aller Daten, die im Antrag auf die
Registrierung und im Bestellformular angeführt sind. Er ist verpflichtet, alle Änderungen in
personenbezogenen Daten, die er dem Verkäufer zur Verfügung stellte, ohne Verzug mitzuteilen.
Damit der Verkäufer die Bestellung des Käufers verarbeiten kann (gilt auch im Fall der
Registrierung), die er mit Hilfe des Onlineshops erstellte, ist der Käufer verpflichtet, folgende Daten
zur Verfügung zu stellen:
-       Vorname, Familienname, Kontaktadresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, bei einer
Gesellschaft auch die Firma der Gesellschaft, ihre Identifikationsnummer, ihre Steuernummer und
ihre USt-IdNr.
Diese personenbezogenen Daten sind zur Erfüllung des eigentlichen Vertragsgegenstands, zur
Zuordnung der Zahlung, evtl. zur Erbringung anderer zusammenhängender Dienstleistungen (wie
zum Beispiel Reklamations- und andere Pflichten, die sich im Zusammenhang mit
Rechtsvorschriften ergeben, die zum Beispiel den Verbraucherschutz regeln) notwendig.
Ohne die Zustimmung des Käufers wird der Verkäufer die personenbezogenen Daten, die er über
den Käufer verarbeitet, keinen Dritten zur Verfügung stellen oder zugänglich machen. Eine
Ausnahme sind nur Fälle, wenn Behörden aufgrund von allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften
(z. B. Finanzamt, Polizei, Gerichte und andere berechtigte Subjekte) den Verkäufer zur Übergabe
personenbezogener Daten verpflichten.
Das Gesetz über den Schutz personenbezogener Daten bietet den betroffenen Personen (eine
betroffene Person ist jede natürliche Person, die die personenbezogenen Daten betreffen) die
Kontrolle über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, und zwar in der Form von sog.
Rechten betroffener Personen. Sonstige Rechte der betroffenen Person werden durch § 28 des
Gesetzes über den Schutz personenbezogener Daten geregelt.

Benutzername

Táto stránka používa cookies. Viac info

RABATT *

VÝRAZNE ZĽAVY NA:  dopyt@stitok.sk

VÝRAZNÉ SLEVY NA: dopyt@stitok.sk

WESENTLICHE RABATTE AUF:  angebot@stitok.sk